Thessaloniki Greece

Sehenswürdigkeitenführer für Thessaloniki Thessaloniki sightseeing guide Thessaloniki
sehenswuerdigkeiten Salonicco attrazioni cosas que ver en
Thessaloniki objective turistice Thessaloniki

Thessaloniki ist eine wundervolle Stadt mit einer grossartigen Geschichte, das Jahrhunderte umfasst. thessaloniki sightsEs war eine wichtige byzantische Stadt und das ist in der ganzen Stadt offensichtlich. Es gibt viele interessante Plätze, Museen und bewunderswerte, byzantische Kirchen in der Stadt. Eine Tour durch Thessaloniki wird viele versteckte Aspekte beleuchten und Sie bezaubern.

Archäologisches Museum von Thessaloniki: 6 M. Andronikou str, tel: (+30) 2310830538, fax: (+30) 2310830538

Oeffnungszeiten: (1 April - 31 October) Montag: 13.00-19.30 & Tüsday-Sunday: 8.00- 19.30 & (1 November - 31 March) Montag: 10.30-17.00 & Tüsday-Sunday: 8.00- 17.00. Das Museum bleibt geschlossen am : 25 und 26/12, 1/1, 25/3, 1/5 und in Ostern

Tickets: Voller Eintrittspreis 6€, Erwachsene über 65 3€ , Freier Eintritt für Studenten & Kinder bis 10 Jahre. Kombiniertes Ticket (insklusive Eintrittspreis zum Museum der Byzantischen Kultur): Voller Eintrittspreis 8€, Erwachsene über 65 4€ , Freier Eintritt für Studenten & Kinder bis 10 Jahre alt.

Nach einer grossen Renovierung hat das archäologische Museum von Thessaloniki wieder geöffnet. Die Ausstellung beinhaltet Funde aus der neolithischen Zeoit, der Eisenzeit(1100/700 BC), der archaischen Periodeaus dem 7.Jh. v.Chr. bis zum 3.Jhd. nach Chr., der klassischen Periode und Funde aus der römischen Periode. Besucher können die goldenen Wandmalereien, alte grieschiche Waffen aus Mazedonien und den Nachbargebieten bewundern. Zu besichtigen gibt es ausserdem die Inhalte des Grabes von König Phillip von Mazedonien, die von Proffessor Andronikos im Jahre 1977 gefunden wurden. Selbst die Knochen von König Phillip werden gezeigt. Das archäologische Museum von Thessaloniki wird als eines der sehenswürdigsten dieser Art auf der ganzen Welt gesehen, also verpassen Sie es nicht!

Das Museum der byzantischen Kultur 2 Stratou Avenü, tel: (+30) 2310688570, fax: (+30) 2310838597

Oeffnungszeiten: Montag: 10:30-17:00 & Dienstag bis Sonntag: 08:30-15:00 Das Museum bleibt geschlossen am: 25 und 26/12, 1/1, 25/3, 1/5 und Ostern Tickets: Voller Eintrittspreis 4€, Erwachsene über 65 2€ , Freier Eintritt für Studenten & Kinder bis 10 Jahre. Kombiniertes Ticket (insklusive Eintrittspreis zum Museum der Byzantischen Kultur): Voller Eintrittspreis 8€, Erwachsene über 65 4€ , Freier Eintritt für Studenten & Kinder bis 10 Jahre alt.

Die permanente Ausstellung des Museums der byzantischen Kultur präsentiert viele Aspekte der byzantischenthessaloniki icon Kunst und Kultur, sowie der nachfolgenden Epochen, nach dem Verfall des byzantischen Imperiums bis zu den Ottoman Türken 1453. Die Ausstellungsstücke werden nicht nur als Kunstwerke gezeigt, sondern als Zeugen der Kultur, die sie kreierten und der Gesellschaft, die sie benutzten. Das Museum hat auch vorübergehend Ausstellungsstücke aus Museen aus der ganzen Welt, die sich auf die byzantische Kultur und Kunst beziehen. Die letzten Ausstellungen beinhalten Schätze der Mount Athos Ausstellung, Bildzeichen, alltägliche Objekte und andere interessante Gegenstände.

Der weisse Turm

Oeffnungszeiten:ist bis Mitte 2007 geschlossen, da eine Ausstellung vorbereitet wird

Der weisse Turm ist Thessaloniki's berühmtestes Gebaüde, das östlich des Wees liegt. Er ist ein runder Turm, der im 15.Jh. als Teil der Festung der Stadt gebaut wurde. Während der Ottoman Besetzung, war der weisse Turm ein Gefängnis und ein Ort des Folters. Nach der Befreiung von Thessaloniki, im frühen 19.Jh. wurde der Turm mit weisser Farbe bemalt, um vom Blut, das gegossen wurde, bereinugt zu werden. Das hatte zur Folge, das er in "Weisser Turm" umbenannt wurde.Obwohl er heute nicht mehr weiss ist, hat er trotzdem seinen Namen behalten und ist eine wichtige Sehenswürdigkeit der Stadt. Heutzutage behaust er eine permanente Ausstellung, das der Stadt Thessaloniki und seinen Leuten gewidmet wird und vom Museum für byzantische Kultur organisiert wird.

Staatliches Museum der zeitgenössischen Kunst: 21 Kolokotroni str, tel: (+30) 2310589140-2, fax: (+30) 2310600123

Oeffnungszeiten: Täglich von 10:00-18:00

Das Museum der zeitgenössischen Kunst wurde 1997 gegründet. Eine neü Aera begann mit der Akquisition von George Costakis Kollektion, die aus russischer Avant-garde Kunstwerke besteht.Eine hohe Anzahl an zeitgenössischer Kunst, parallel dazu Events zu der permaneneten Austellung von George Costakis Kollektion am Moni Lazariston, erzieherische und Forschungsprogramme, Buchbearbeitungen und wichtige internationale Kooperationen- all diese Aktivitätensind Bestandteile des staatlichen Museums der zeitgenössischen Kunst im Rahmen der grossen internationalen Museen für zeitgenössische Kunst.

Ethnologisches und Kunst Museum - Museum des mazedonischen Krieges: 68 Vas. Olgas avenü, tel: (+30) 2310830591

Das ethnologische und populäre Museum und das Museum des mazedonischen Krieges wurden 1931 gegründet und funktionieren seit 1947. Es wird als eines der besten Museen dieser Art betrachtet und seine Ausstellung beinhaltet Gegenstände der Kunst und Geschichte der letzten Jahre, traditionelle Architektur, die sich in den balkanischen Ländern verbreitet hat und auch Objekte aus den Kriegen, die im frühen 19.Jh. ausgetragen wurden, um Mazedonien zu befreien. Ausserdem hat das Museum Kostüme und Objekte aus den letzten 250 Jahren aus dem Leben und der Kultur von Griechenland.

Städtisches Kunstmuseum von Thessaloniki: 162 Vas. Olgas avenü, tel: (+30) 2310425531, fax: (+30) 2310411101

Oeffnungszeiten: Dienstag bis Freitag: 09.00-13.00, 17.00-21.00 & Samstag bis Sonntag: 09.00-13.00. Tickets: freier Eintritt

Das städtische Kunstmuseum von Thessaloniki befindet sich in einem wunderschönen Gebaüde, das ein gutes Beispiel für die eklektische Architektur ist, das in Thessaloniki während der Jahrhundertwende florierte, besonders in den Vororten, die als"die Türme" oder "Villen" bekannt sind. Das Gebaude wurde 1905 erbaut von dem berühmten Architekt Xenophon Paionidis, und ist heute das Eigentum des Stadtbezirks. Es ist auch als "Villa Mordoch" bekannt, der Name der Familie, die es in der Periode 1930 bis 1940 besetzten. Die Gallerie hat mehr als 1000 Werke in seiner Kollektion, die in verschiedenen Kollektionen unterteilt werden. Die Gallerie organisiert reguläre (hauptsächlich Retroperspektive) Ausstellungen von griechischen Künstlern, produziert mehrere Publikationen, hat eine spezialisierte Bi bliothek und bietet Führungen für die Oeffentlichkeit(Führung muss vorher gebucht werden) Seit 1986hat es 55 Ausstellungen von griechischen und ausländischen Künstlern präsentiert. Eines seiner Ziele ist es gemeinsam mit grossen Kunstinstitutionen in Griechenland und im Ausland Ausstellungen zu organisieren.

Cinema Museum von Thessaloniki: Limani, Apothiki A (Warehouse 1), tel: (+30) 2310508398, fax: (+30) 2310508397

Oeffnungszeiten: (Sommer) Montag bis Freitag: 10:00-15:00 &(Winter) Montag, Freitag, Samstag: 10:00-15:00 & Dienstag, Mittwoch, Donnerstag: 10:00-22:00

Tickets: freier Eintritt.

Das Cinema Museum wurde 1997 eröffnet und ist heute Teil des Thessaloniki Film Festivals. Es liegt in Warehouse 1, ein Gebaüde an der Uferstrasse,am Hafen, am Ende des alten Sees in der Nähe des Aristoteles Platzes. Seine Ausstellungen beinhalten Filmproduktionsgeräte (Cine-Kameras und Projektoren), alte Teile der Cinemaausstellung und Zubehör, Cinema-Filmentwicklungsbehälter, Linsen, Untertitelmaschinen,etc. Zelluloid Material, Fotografien von fast 2000 Filmen, gigantische, handgemachte Kinoposter, der musikalische Hintergrund zu allen Kinofilmen bis 1995 auf LPs und CDs, und ein Kinoarchiv. In dem Kinoarchiv können Besucher und Forscher Informationen über das Kino in Griechenland von 1985 bis heute finden. Dieses Museum bietet organisierte Führungen an und zeigt Ausschnitte der Filme in einem Raum, die besonders dafür gestaltet wurden.

Museum von Attaturk: 75 Apostolou Pavlou str, tel: (+30) 2310248452, fax: (+30) 2310248450

Oeffnungszeiten: Täglich von 10:00-17:00

Tickets: freier Eintritt

Das Tor von Galerius

Das Tor von Galerius gehört zu den galerianischen Gebäuden im süd-östlichen Teil vom historischen Zentrum von Thessaloniki und wurde 305 nach Chr. erbaut, um des entgültigen Sieg des Imperators gegenüber den Persern zu feiern. von dem Triumpfbogen sind nur drei Pfeiler und ein Teil der Backsteinmaür bis heute erhalten geblieben. Die zwei Hauptpfeiler sind mit Marmorfleisen verdeckt worden. die ganze Struktur besteht aus vier Hauptpfeilern und zwei kleineren auf jeder Seite. Ueber die Leiter war eine Verbindung zum Galerius Schloss (zum Süden) und zu Rotunda (zum Norden) möglich.Heute, steht nur noch ein Teil des Monuments und es gibt keine Informationen über die Epoche oder Umstände, unter denen das Tor zerstört wurde.

Die Rotunda: Dimitriou Gounari str, tel: (+30) 2310213627

Rotonda ist ein rundes Gebäude, das 306 nach Chr. als ein Pantheon oder Mausoleum von Galerius erbaut wurde. In der byzantischen Zeit wurde es unter der Herrschaft von Theodosius der Grosse in eine Kirche umgewandelt und nach der Ottoman Invasion wurde es in eine Moschee umgewandelt. Verpassen Sie nicht die einzigartigen Mosaike, die im 4.Jh. nach Chr. hergestellt wurden.

Byzantische Kirchen

Thessaloniki ist nach Istanbul der zweitwichtigste Ausstellungsplatz der byzantischen Monumente mit mehreren Kirchen und byzantischen Monumenten.

Die Kirche von Panagia Achiropoietos

Die Kirche von Panagia Achiropoietos, das ohne Hände bedeutet, wurde im 5.Jh. nach Chr. errichtet. Sie ist die einzige Kirche aus der frühen christlichen Zeit in Thessaloniki, das bis heute unversehrt geblieben ist. Die Marmorsäulen sind mit kunstvollen, "durchlöscherten" Platten mit Laubverzierung dekoriert und bilden einen Kontrast zu den Mosaiken, die einen simplen goldenen Kreuz und Weinmotive vermischt mit Vögel haben. Die Fresken aus dem 13.Jh. zeigen einige der 40 Märtyrer und sind gut erhalten, aber einige wurden bei der Umwandling der Kirche in eine Moschee im 15.Jh., während der Ottoman Besetzung zerstört.

Agios Dimitrios: Agiou Dimitriou str, tel: (+30) 2310270591

Oeffnungszeiten: Montags: 12:30-19:00, Freitag-Samstag: 08:00-20:00 & Sonntag: 10:30-20:00

Tickets: freier Eintritt

Agios Dimitrios ist ein fünf Gänge Kloster, das in der Innenstadt von Thessaloniki liegt und es ist die grösste Kirche Griechenlands. Die Kirche des heiligen Patrons von Thessaloniki wurde bei den Bränden 1917 zerstört und wurde kontinuierlich im Jahre 1948 wiederaufgebaut. Die Kirche ist sehr schön dekoriert mit wunderschönen Mosaiken. Unter der Kirche befindet sich das Grab, der Ort an dem der heilige Dimitrios von römischen Soldaten gefoltert und ermordet wurde.Laut traditionellen und archäologischen Erkenntnissen war das Grabmal ursprünglich ein Bad, in dem Dimitrios gefangen war und schliesslich 303 n.Chr, umgebracht wurde. Während der Ottoman Besetzung war das Grab mit Erde zugeschüttet worden und er wurde nicht vor den Bränden 1917 wiedergefunden.Der griechische archäologische Dienst unternahm eine Erneürung und das Grabmal wurde 1988 als eine Ausstellung wiedereröffnet.

Agia Sofia: Agia Sofia Square

Oeffnungszeiten: täglich von 08:30-14:00 &17:30-20:00

Tickets: freier Eintritt

Agia Sofia ist eine wunderschöne Kirche, das im 8.Jh. nach Chr. erbaut wurde und so wie die gleichnamig Kirche in Istanbul modelliert ist. In der byzantischen Periode war Agia Sofia die Kathedrale von Thessaloniki. Die Kirche wurde auf den römischen Bädern erbaut, heute ist es das Zentrum von Thessaloniki. Der Innenraum ist mit schönen Mosaiken und Fresken aus der frühen byzantischen Aera dekoriert worden. Bewundern Sie das hervorragende Mosaik von Ascension.

Weitere interessante Plätze in der Nähe von Thessaloniki

Mazedonien ist ein Ort mit einer grossartigen Geschichte. Es ist das Land, in dem Alexander der Grosse geboren wurde. Es gibt mehrere Orte in der Nähe von Thessaloniki, die shenswert sind. Ausserdem gibt es in der Nähe von Thessaloniki Mount Athos, ein Ort voll mit wunderschönen Klostern, die nur Männern erlauben, einzutreten.

Vergina

Die archäologische Sehenswürdigkeit Vergina liegt ca. 20 min (mit dem Auto) entfernt von Thessaloniki. Es ist ein Ort, wo das Grab von König Philip II von Mazedonien, der Vater von Alexander der Grosse von dem berühmten Archäologen M.Andronikos entdeckt wurde. Die wichtigsten Funde werden im archäologischen Museum von Thessaloniki ausgestellt, aber es gibt in diesem Gebiet auch ein Museum, das andere Gegenstände, die während der Ausgrabung gefunden wurden, ausstellt.

Chalkidiki

Die schöne Halbinsel im süd-östlichen Teil von Thessaloniki ist ein beliebter Touristenort. Die wunderschönen Strände, das kristallklare Wasser und die Kombination aus Meer, Berge und Wälder machen es zu einem der beliebtesten Urlaubsorte in Griechenland.

  • Die Kassandra Halbinsel liegt 1,5km von Thessaloniki entfernt und dessen Strände sind ein beliebter Urlaubsort für Touristen.
  • Die Sythonianische Halbinsel liegt ca. zwei Stunden von Thessaloniki entfernt und hat einen schönen, grünen Kieferwald.
  • Mount Athos(Agio Oros). Die östliche Halbinsel von Chalikidiki ist eigentlich eine autonome religiöse Gemeinschaft, wo sich mehrere christlich-orthodoxe Kloster befinden, die auf spektakulären Klippen gelegen sind. Merken Sie sich, dass nur männliche Besucher in das Kloster Agio Oros gehen dürfen und jeder darf vier Nächte als Gast dort bleiben.Besucher können vom Ouranoupoli Hafen nach Agios Oros fahren.

Mount Olympus

Der höchste Berg von Griechenland war, laut des Mythos die Residenz von 12 olympischen Göttern in antiken Zeiten. Heute ist Olympus ein beliebter Urlaubsort für Bergsteiger. Es hat 8 scharfe Spitzen, die höchste ist 2918m hoch und ist selbst für forgeschrittene Brgsteiger eine Herausforderung. In Olympus gibt es einen Nationalpark. Er liegt südlich von Thessaloniki, ca,1,5 Stunden entfernt.

Kulturelle Events:

Thessaloniki bietet das ganze Jahr lang zahlreiche kulturelle Events und Shows, so wie das internationale Filmfestival, die Buchmesse, Dimitria, ein järlich stattfindendes Event in Oktober, das nach dem heiligen Patron der Stadt Agios Dimitrios benannt wurde, eine Vielzahl an Aufführungen am nationalen Theater von Nordgriechenland, Konzerte des nationalen und kommunalen Orchestras in der Konzerthalle, das internationale Theaterfestival und Ausstellungen im Stadtbezirk und private Gallerien.

Datum der jährlich stattfindenden Veranstaltungen:

  • März: Dokument Festival
  • Juni: Buch Festival
  • August: Wein Festival
  • September: Internationale Messe
  • September: Griechisches Sängerfestival
  • October: Dimitria
  • November: Thessaloniki griechischer Filmfestival

Reiseführer