Mykonos Greece

Sehenswürdigkeitenführer für Mykonos Mykonos sightseeing guide Mykonos sehenswuerdigkeiten Mykonos attrazioni cosas que ver en Mykonos objective turistice Mykonos

Archäologisches Museum (tel. 0030 22890 22325)

Das Archäologische Museum befindet sich in der Stadt Mykonos, in der Nähe vom Hafen. Sie werden dort eine Ausstellung die aus Skulpturen, Schmuck und Keramik besteht finden die aus Erdarbeiten in Mykonos, Delos und Renia kommen. Das Museum ist für Werke aus der Geometrische Zeit die bis zum 6 Jahrhundert bevor Christus stammen wie zum Beispiel eine Vase aus dem 17 Jahrhundert die ein Trojanisches Pferd darstellt, bekannt. (Geöffnet 8.30 bis 15.00 täglich)

Folklorisches Museum (tel. 0030 22890 22591)

In der Nähe der Burg von Mykonos befindet sich das Folklorische Museum in ein altes, zweistöckiges Gebäude. Hier können Sie Schlüssel, alte, handgearbeitete Kleider, Fotografien, Gravüren, alte Möbel und Werkzeuge bewundern. (Geöffnet: April bis Oktober, 16.30 bis 20.30, täglich ausser Sonntags)

Landwirtschaftsmuseum (tel. 0030 22890 26246, 22390)

Das Landwirtschaftsmuseum dass im Freien befindlich ist kann man im Gebiet Ano Mili finden. Dreschmaschinen, Ziehbrunnen, Ofen und Werkzeuge die Bauer eines Tages benötigten. Boni ist einer der am besten behaltende Windmühlen und steht dort seit den 16. Jahrhundert. (Geöffnet April bis Oktober, 16.00 bis 20.00, täglich). Lena/s Haus ist ein authentisches Haus von Mykonos das aus den 19. Jahrhundert steht und sich im Gebiet Tria Pigadia befindet. Die Dekoration ist traditionell und alle Möbel sind Antiquitäten. (Geöffnet April bis Oktober, 18.30 bis 21.30, täglich ausser Sonntags)

Ägäisches Marinen Museum (tel. 0030 22890 22700)

Im Zentrum der Stadt Mykonos in der Nähe von Tria Pigadia befindet sich dieses Museum das ein einzigartiges Museum über die Ägäische Marinen Tradition ist. Hier werden Sie Mustern aus Ruderboote, Reiseboote und viele andere Sorten von Booten von der Pro Minoische Period bis zum 19 Jahrhundert finden. Der Gast kann auch eine Ausstellung mit Geld und Gravüren die Marinen Themen haben betrachten. (Geöffnet April bis Oktober, 10.30 bis 13.00 und 18.30 bis 21.00 täglich)

Petros der Pelikan

Petros ist in 1954 wegen eines Unwetters auf Mykonos gekommen und seitdem ist er ein ständiger „Bürger“ der Insel bekommen. Wenn Petros starb, die ganze Insel trauerte und weil er ein echter Teil des Lebens Mykonos war, waren junge Pelikanen zur Insel gebracht. Heute ist Petros Mykonos/ Maskotte.

Windmühlen

Seit den 16. Jahrhundert sind die Windmühlen von Mykonos eine Art Handelszeichen geworden. Die Windmühlen befinden sich in den südlichen Teil der Insel und haben eine Aussicht zum Meer. Sie wurden um den starken Wind des Ägäischen Meeres zu nutzen gebaut. Nach der Industialisierung wurden nur 7 Windmühle geblieben die heute nur eine schöne Note zur Insel bieten.

Kleine Venezia

Im westlichen Teil der Insel das Gebiet Kleine Venezia ist wegen der traditionellen Häuser mit den Balkonen über das Meer und den herrlichen Sonnenuntergang berühmt geworden.

Paraportiani

Die Kirche Paraportiani und die Windmühlen sind die zwei charakteristische Monumente von Mykonos. Die Kirche befindet sich in der Nähe des Hafens und ist ein grossartiger, architektonischer Monument. In der Wirklichkeit ist diese Kirche nicht nur ein Gebäude sondern 5; 4 befinden sich unter der Erde und das letzte das auch das älteste ist, befindet sich ein Ebene höher.

Die Staatsbibliothek

Die Staatsbibliothek befindet sich im zentralen Platz der Stadt, hinter der Agia Kyriaki Kirche. Sie werden nicht nur die Sammlung aus 10000 Bücher bewundern, sondern auch eine Sammlung aus Gravüren und Fotografien aus den 18. und 19. Jahrhudert.

Kirchen

Auf Mykonos werden Sie über 70 Kirchen finden. Die Zahl ist so gross wegen der Schenkungen die aus Bürger Mykonos stammen und einer alter Tradition, laut dieser die Bohnen der Gestorbenen bei Kirchen der Familie begraben werden sollen. Zoodochos Pigi, Agia Kyriaki, Agios Nikolaos und Agia Eleni sind berühmte Kirchen der Nach Byzantinischen Period.

Tria Pigadia

Das ist ein Gebiet auf der Insel wo man drei Brunnen finden kann die bis 1956 die ganze Insel mit Wasser verschafften.

Das Rathaus

Dieses Gebäude wurde in 1780 hergestellt um Gast zum russischen Konsulat und dannach zur griechischen Gemeinde während der griechischen Revolution zu geben.

Religion

Paleokastro Kloster

Eines der typischen Kloster der Kykladitischen Architektur. Das Kloster befindet sich im nordlichen Teil der Insel in einer der historischten Umgebungen Mykonos. Die Kirche Agios Vlassis ist echt sehenswürdig.

Kloster der Jungfrau Maria

Dieses Kloster wurde hier gebaut, weil man hier eine alte Kirche der Jungfrau Maria gefunden hat. Das Kloster hat eine wertvolle Sammlung aus Byzantinischen Bilder, einen einzigartigen Marmor Glockenturm und verschiedene Artefakte der Orthodoxie.

Delos Insel

Delos ist eine kleine Insel mit sehr wichtige archaiologische Bedeutung. Die Insel ist nur 2km westlich von Mykonos. Man kann diese Insel mit kleine Boote erreichen die täglich aus Mykonos abfahren. Es ist der wichtigste, griechische, antike heiliger Platz. Laut der Mythologie, Delos ist der Geburtsort zwei Götter, Apollo und Artemis gewesen. Die Insel wurde zum ersten Mal im 3. Jahrhundert vor Christus bewohnt und hat eine lange Geschichte. Die Insel wurde in 314 nach Christus verselbständigt, aber wurde kurz danach bei den Romanen belegt, die den Hafen der Insel zu einen der wichtigsten Handelpunkte veränderten. Die Erdarbeiten sind in 1873 begonnen und in 1990 wurde Delos von der Unesco anerkanntes Weltkulturerbe bezeichnet.

Reiseführer

Fantasticgreece.com > Hotels > Sehenswürdigkeiten